Kernstadt Gifhorn, Quelle: Keller-Luftfoto

Kurzinformation zu Gifhorn

Gifhorn - die idyllische Mühlenstadt in der südlichen Lüneburger Heide. Gifhorns größte Sehenswürdigkeit ist das Mühlen-Freilichtmuseum mit seinen 16 Mühlen.

Fakten zu Gifhorn

Die Spuren von 800 Jahren Geschichte spiegeln sich wider in historischen Gebäuden wie dem Welfenschloss, dem Kavalierhaus oder dem Alten Rathaus. Gifhorn ist im Mündungswinkel der Flüsse Aller und Ise gelegen und entwickelte sich am Wegekreuz der alten Salzstraße von Lüneburg nach Braunschweig und der Kornstraße von Celle nach Magdeburg. 1196 wurde die Stadt Gifhorn zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Heute leben hier über 42.000 Menschen.

Die schöne von Fachwerkhäusern geprägt Altstadt bietet vielseitige Möglichkeiten zum Shopping. Gifhorns Gastronomie verwöhnt seine Gäste unter anderem mit regionaltypischen Gerichten, wie Spargel oder Heidschnuckenspezialitäten. Interessante Städte der Umgebung sind Wolfsburg, Braunschweig, Celle, Lüneburg und Hannover.

Noch mehr Informationen zu Gifhorn finden Sie unter  http://de.wikipedia.org/wiki/Gifhorn

Zahlen Daten Fakten der Stadt Gifhorn

Lage: Städtedreieck Gifhorn, Wolfsburg, Braunschweig  

Status: Mittelzentrum; Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises   Bundesland: Niedersachsen  

Ortsteile: Gamsen, Kästorf, Winkel, Wilsche, Neubokel  

Größe des Stadtgebietes: 10.421,52 ha  

Fläche und Flächennutzung des Stadtgebietes: (Quelle: F-Plan der Stadt Gifhorn) 

Gebäude-, Frei- und Betriebsflächen: 1.734,43 ha
Verkehrsflächen: 216,35 ha
Landwirtschaft, Grün- und Gartenland: 4.953,31 ha
Waldflächen: 2.708,10 ha
Erholung, Fremdenverkehrsgebiete: 185,05 ha
Wasserflächen: 87,01 ha
Sonstige Flächen: 537,27 ha
Gesamtfläche: 10.421,52 ha 

Die Stadt Gifhorn verwendet Cookies, um das Internetangebot bestmöglich an die Bedürfnisse der Besucher anpassen zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
OK