Visualisierung: Verknüpfungsstelle Bahnhof Gifhorn Stadt

Ausbau Bahnverkehr

Die Verkehrsanbindung im Schienenverkehr wird fortlaufend verbessert: Erneuerte Bahnhöfe schaffen mehr Komfort, neue schnellere Züge verbessern mit mehr Fahrten die regionale und überregionale Anbindung.

Verbesserung des Fahrtangebotes

In den vergangenen Jahren wurde das Angebot vor allem durch den Einsatz neuer Fahrzeuge bei den Betreibern erixx  (Strecke Braunschweig-Uelzen) und enno (Strecke Hannover-Wolfsburg) verbessert.

Seit dem 1.1.2020 gilt ein neuer Nahverkehrsplan für den Großraum Braunschweig. Dieser sieht für die kommenden Jahre ein umfangreiches Arbeits- und Investitionsprogramm vor. Durch mehr Fahrten wird Gifhorn deutlich besser an die benachbarten Großstädte und den überregionalen Fernverkehr angebunden:

  • Strecke Braunschweig-Uelzen:
    ab Dezember 2020: Einführung 60 Min.-Takt (hier finden Sie aktuelle Informationen des Regionalverbands dazu)
    bis 2025: Umsetzung von Infrastrukturmaßnahmen als Vorleistung für einen 30 Min.-Takt zwischen Braunschweig und Gifhorn-Stadt
  • Strecke Hannover-Wolfsburg:
    Perspektivisch sollen zusätzliche Fahrten in der Hauptverkehrszeit morgens nach und nachmittags/abends von Richtung Wolfsburg bzw. ein 30 Min.Takt angeboten werden.

Ausbau der Bahnhöfe Gifhorn und Gifhorn Stadt

Beide Bahnhöfe sind in den letzten Jahren durch die DB barrierefrei ausgebaut worden.

Am Bahnhof Gifhorn Stadt hat die Stadt Gifhorn direkt neben dem Hauptbahnsteig eine moderne Bushaltestelle errichtet und den Bahnhofsbereich um Park&Ride-Angebote erweitert. Eine zeitgemäße Bike&Ride-Anlage wird kurzfristig in Betrieb genommen.

Grafik (c) pape + pape architekten

Die Stadt Gifhorn verwendet Cookies, um das Internetangebot bestmöglich an die Bedürfnisse der Besucher anpassen zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
OK