Dienstleistungen der Stadtverwaltung Gifhorn

Dienstleistungen

/ Ganztagsschulen

Leistungsbeschreibung

Ganztagsschulen richten für ihre Schülerinnen und Schüler in der Regel an vier Tagen (manche an drei Tagen) pro Schulwoche im Anschluss an eine Mittagspause (mit Mittagessen) Angebote im Umfang von zwei Unterrichtsstunden ein, die je nach Konzept der Schule in offener oder teilgebundener Form organisiert sind. Neben Förderstunden, Arbeits- und Übungsstunden, Arbeitsgemeinschaften oder Verfügungsstunden sind auch Freizeitangebote und freiwillige Arbeitsgemeinschaften in Kooperation mit außerschulischen Partnern vorgesehen.

Die Teilnahme an diesem zusätzlichen Förder- und Freizeitangebot ist in der Regel freiwillig. Es gibt auch Ganztagsschulen, deren Konzept von vornherein für alle Schülerinnen und Schüler oder für bestimmte Züge verbindliche Angebote an einem oder mehreren Nachmittagen vorsieht. Schülerinnen und Schüler im Schulbezirk einer solchen Schule, die ein Ganztagsangebot nicht wünschen, können an einer Halbtagsschule angemeldet werden.

Spezielle Hinweise für - Stadt Gifhorn

Ganztagsschulen in Gifhorn

Die offenen Ganztagsschulen der Stadt Gifhorn bieten an vier Tagen (Fritz-Reuter-Realschule an drei Tagen) pro Schulwoche im Anschluss an eine Mittagspause (mit Mittagessen) ein Betreuungsangebot bis 15:30 Uhr oder 16:00 Uhr (je nach Schule) an.
 
Neben der Hausaufgabenbetreuung sind Arbeitsgemeinschaften in Kooperation mit außerschulischen Partnern vorgesehen. Die Schüler und Schülerinnen können sich freiwillig für die Nachmittagsbetreuung anmelden. Die Ganztagsschule ist jedoch nach der Anmeldung für die Schülerinnen und Schüler für ein Schulhalbjahr verpflichtend.

Welche Schulen sind Ganztagsschulen?

• Fritz-Reuter-Realschule
• Albert-Schweitzer-Hauptschule und Grundschule
• Freiherr-v.-Stein-Schule
• Adam-Riese-Schule
• Gebrüder-Grimm-Schule 

Weitere Informationen zu den Schulen finden Sie unter Schulen auf der Homepage.

Wie kann ich mich anmelden?
 
Die Anmeldungen sind an der jeweiligen Schule zum Schulhalbjahr möglich.
 

Welche Gebühren bzw. Kosten entstehen?

Das gemeinschaftliche Mittagessen kostet 2,80 € pro Tag/pro Schülerin und Schüler. Für das Mittagessen kann ein Zuschuss aus dem Bildungs- und Teilhabepaket beantragt werden, wenn deren Familie eine der folgenden Sozialleistungen bekommt:

•Grundsicherung für Arbeitssuchen nach dem SGB II,
•Sozialhilfe nach dem SGB XII,
•Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz,
•Wohngeld oder
•Kinderzuschlag von der Familienkasse.

An wen muss ich mich wenden?

Welche Unterlagen werden benötigt?

Es werden ggf. Unterlagen benötigt. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen ggf. Gebühren an. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Rechtsgrundlage

Es sind ggf. gesetzliche Regelungen zu beachten. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Fachlich freigegeben am

09.10.2015

Zuständige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Die Stadt Gifhorn verwendet Cookies, um das Internetangebot bestmöglich an die Bedürfnisse der Besucher anpassen zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
OK